Wettkämpfe im Oktober

Am 1. Oktober findet in Reit im Winkl der Athletiktest statt. Ausschreibung siehe unten.

 

Am Sonntag den 9. Oktober richtet der SC Ruhpolding und der SC Traunstein in der Chiemgauarena Ruhpolding den Vereinsstaffel - Wettbewerb aus. 

Die Ausschreibung und Details könnt ihr auch unten nachlesen.

NEUERUNG:  Es wird dieses Jahr Klassisch auf Roller gelaufen.

Ahtletiktest 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 19.0 KB
Ausschreibung Adelholzener Sommer Cup 20
Adobe Acrobat Dokument 179.7 KB

Unsere Gau-Schülergruppe beim Schwimmen durch den Waginger See   im September 2016

Gesamtsiegerehrung der Sparkassen Langlauftournee XC 3

am Samstag 9 April  in Vachendorf

  • Ort Sporthalle Vachendorf am Sportplatz
  • 14.00 Uhr Einlass
  • 15.00 Uhr Beginn der Veranstaltung u. kurze Begrüßungen
  • 15.15 Uhr Einzug der Vereine für die Vereinswertung in umgekehrte Reihenfolge
  • ca. 16.15 Uhr Grußworte 
  • Vorstand SC Vachendorf - Bürgermeister Vachendorf - Vorstand Skiverband
  • ca. 16.30 Uhr Siegerung - Reihenfolge folgt
  • dazwischen Tombolaverlosung
  • ca. 19.00 Uhr Ende der Veranstaltung

 

Geehrt werden alle Trail Starter bis JG. 2009 mit mind. 2 Rennen und  alle Schüler (Trail der Zeit) des Jg. 2007  bis zu den Erwachsenen mit mind. 3 Rennen.

 

 

           Tischreservierungen unter krewitzky@gmx.de

Deutsche Meisterschaften 2016 auf der Langstrecke und im Teamsprint

Teamsprint: Nach medaillenlosem ersten Tag folgten 5 Medaillen am zweiten Tag der Deutschen Meisterschaften

Gesamtwertung Deutschlandpokal: 4 Skilangläufer/-innen aus dem Chiemgau erhalten Pokale

Langstrecke: zahlreiche gute Platzierungen, aber leider keine Medaillen

Die Teilnehmer aus dem Chiemgau und Inngau sowie dem CJD Berchtesgaden an den Deutschen Meisterschaften am Notschrei im Schwarzwald: (hintere Reihe von links) Martin Werner (Cheforganisator und Betreuer), Anja König, Alois Kunz, Viktoria Valentin, Alexander Weingärtner, Florian Knopf, Anian Sossau, Jakob Leismüller, Jonah Werner, Konstantin Hofmann; (vordere Reihe von links) Janik Werner (Trainer), Lena Bächle, Nikola Michels, Johanna Heibler, David Hiebl, Philipp Stasswender, Michael Scheck, Sigi Wille (Trainerin); auf dem Bild fehlt Lisa Scheufele

 

Sonntag, den 20.03.2016

Nach medaillenlosem ersten Tag auf der Langstrecke schlugen sich die Skilangläufer/-innen aus dem Chiemgau und Inngau am zweiten Tag der Deutschen Meisterschaften am Notschrei (Schwarzwald) im Teamsprint (Freie Technik) sehr erfolgreich und konnten sich über insgesamt 5 Medaillen und weitere gute Platzierungen freuen.

 

 

 

 

Die Medaillengewinner aus dem Chiemgau und Inngau im Teamsprint (von links):

Lena Bächle (SV Oberteisendorf, 3. in der U18), Anian Sossau (SC Eisenärzt, 2. in der U 16m), Viktoria Valentin (SV Oberteisendorf, 3. in der U16), Florian Knopf (SLV Bernau, 2. in der U18), Alois Kunz (WSV Aschau, 3. in der U20)

 

Link zur Ergebnisliste

 

Gesamtwertung Deutschlandpokal:

Nach dem letzten Einzelrennen der Saison wurden auch die Gesamtsieger des Deutschlandpokals geehrt. Dabei erhielten jeweils die sechs Erstplatzierten jeder Altersklasse schöne Glaspokale, die an die Kristallkugeln im Weltcup erinnern. Besonders erfreulich aus Chiemgauer und Inngauer Sicht ist die Tatsache, dass auch vier Skilangläufer/-innen aus der Region über die gesamte Saison betrachtet zu den Besten ihres Jahrgangs in Deutschland gehörten:

J 16 w: 5. Viktoria Valentin (SV Oberteisendorf)

J 16 m: 6. Anian Sossau (SC Eisenärzt)

J 17 w: 2. Lena Bächle (SV Oberteisendorf), zugleich 5. in der U 18 w

J 17 m: 2. Florian Knopf (SLV Bernau)

 

Link zu den Ergebnislisten

 

 

Samstag, den 19.03.2016

Zahlreiche gute Platzierungen, aber leider keine Medaillen gab es bei den Deutschen Meisterschaften auf der Langstrecke für die Skilangläufer/-innen aus dem Chiemgau und Inngau. "Kaiserwetter" und guten Schneeverhältnissen sorgten für perfekte äußere Bedingungen zum Saisonabschluss und waren der würdige Rahmen zum 125-jährigen Jubiläum. Vor 125 Jahren nämlich, wurde im Schwarzwald um die Region Feldberg die Tradition des Skilanglaufs in Mitteleuropa begründet.

J 16 w: 6. Viktoria Valentin (SV Oberteisendorf), 10. Johanna Heibler (WSV Samerberg), 17. Nikola Michels (WSV Aschau)

J 16 m: 4. Anian Sossau (SC Eisenärzt), 5. Alexander Weingärtner (SC Ruhpolding), 15. David Hiebl (SV Oberteisendorf)

U 18 w: 14. Lena Bächle (SV Oberteisendorf), 17. Anja König (SC Ruhpolding)

U 18 m: 5. Florian Knopf (SLV Bernau), 13. Jonah Werner (SC Aising-Pang), 24. Michael Scheck (WSV Aschau), 31. Philipp Stasswender (SC Vachendorf)

U  20 m: 7. Alois Kunz (WSV Aschau)

Damen: 12. Lisa Scheufele (SC Traunstein)

 

Link zu den Ergebnislisten

 

 

Freitag, den 18.03.2016

Zum Ende der Saison steht für die Skilangläufer/-innen aus dem Chiemgau und Inngau nochmals ein absoluter Höhepunkt an. Im Nordic Center Notschrei, nahe dem Feldberg im Schwarzwald, finden die Deutschen Meisterschaften auf der Langstrecke und im Teamsprint statt. Man darf auf das Abschneiden der heimischen Athleten gespannt sein, schließlich sind auch die Weltcup-Starter zahlreich vertreten.

 

Link zur Seite des Veranstalter (Ausschreibung, Startliste, Ergebnislisten)

Internationaler Vergleich: Skilangläufer/-innen aus dem Chiemgau und Inngau stellen sich der internationalen Konkurrenz

Das vorletzte Wettkampfwochenende führte die Skilangläufer/-innen aus dem Chiemgau und Inngau am 05./06.03.2016 in den Bayerischen Wald. Am Arber fand der 6. Deutschlandpokal statt. Da dieser Wettkampf im Rahmen des Continentalcups bzw. der OPA-Games ausgetragen wurde, war es zugleich eine internationale Standortbestimmung. Es waren Teilnehmer aus insgesamt 9 Nationen am Start. Auf dem Programm stand bei der Jugend am ersten Tag ein Distanzrennen in der Klassischen Technik, bevor am zweiten Tag die Staffelwettkämpfe folgten. Obwohl absolute Topplatzierungen ausblieben, konnten die Teilnehmer zufrieden sein. Neben viel Erfahrung und guten Platzierungen im Mittelfeld konnte die Erkenntnis mitgenommen werden, dass man sich international nicht verstecken muss, aber weiterhin sehr intensives Training erforderlich ist, um ganz vorne mitzumischen.

 

Link zu den Ergebnislisten

 

4. Wettkampf der Sparkassen Langlauftournee XC 3 Cup in Sachrang

Am Samstag 27.Februar fand in Sachrang der 4. Wettbewerb der Sparkassen Langlauftournee XC 3 Cup statt. Wegen der geringen Schneedecke ist der Wk kurzfristig von klassisch auf Freie Technik verlegt worden. Bei sehr schönem Wetter starteten  wieder knapp 300 Schüler und Kinder.

 

Die Jüngsten waren im Fun Trail wieder begeistert in der Loipe. Viele tolle Hindernisse musste sie absolvieren und liefen mit strahlenden Gesichtern ins große Ziel hinein.

Starke Leistungen der heimischen Skilangläufer/-innen bei den Bayerischen Meisterschaften in Reit im Winkl

Florian Knopf (U18, SLV Bernau) und Felix Kappelsberger (U20, SC Aising-Pang) - Bayerische Meister im Einzelrennen, dazu 4 Vizemeistertitel und 2 Bronzemedaille

6 Medaillen bei den Staffel- und Teamsprintwettbewerben für die Region Chiemgau/Inngau, davon 2 goldene

Ein Teil der erfolgreichen Skilangläufer/-innen aus dem Chiemgau/Inngau mit Trainern, Betreuern und Wachsern nach der Siegerehrung

Erneut gibt es tolle Erfolge für die Skilangläufer/-innen aus der Region Chiemgau/Inngau zu vermelden. Bei den Bayerischen Meisterschaften in Reit Winkl kämpften sie ab der Altersklasse S 12 um die Medaillen und zeigten dabei insgesamt sehr gute Leistungen. Auf dem Programm stand am Samstag, den 20.02.2016, bei hervorragenden äußeren Bedingungen ein Einzelrennen in der Klassischen Technik, bei dem auch verschiedene Technikelemente gefragt waren. Am Sonntag, den 21.02.2016, wurden den zahlreichen Zuschauern spannende Staffel- und Teamsprint-Wettbewerbe geboten.

Ein besonderes Lob gilt den Verantwortlichen des WSV Reit im Winkl mit allen ihren Helfern/-innen, die die Meisterschaften in hervorragender Weise organisierten und durchführten.

 

Link zu den Ergebnissen

 

 

2 Bayrische Meistertitel mit der Staffel                                       für die Schülerinnen der Region 3

Die Mädchenstaffeln bei der Bayerischen Meisterschaft der Schüler gewannen alle die Schülerinnen der Region 3!!!

Paula Kühn, Sophia Lechner und Lena Scheck haben in der Klasse S 14/15 den 1. Platz und somit den bayerischen Meistertitel gewonnen.

Ebenso hat die Mannschaft mit  Lisa Zinecker, Paula Schuhbeck und Christina Enzinger in der Klasse S 12/13 den bayerischen Meistertitel mit in den Chiemgau gebracht.

 

Im Einzellauf am Samstag gab es zahlreiche sehr gute Platzierungen und Vizemeistertitel für unsere Schüler aus dem Chiemgau.

2. Deutscher Schülercup und 5. Deutschlandpokal am Notschrei bei Freiburg

Skilangläufer aus dem Chiemgau/Inngau erkämpfen reihenweise Top-Platzierungen bei den Wettkämpfen im Schwarzwald

 

Link zu den Ergebnislisten

 

Sonntag, den 14.02.2016

Noch bessere Ergebnisse als am Vortag in der klassischen Technik gab es im Verfolgungsrennen in der freien Technik. Aus einem insgesamt sehr starken Team ragten Sophie Lechner (S 15, TSV Marquarstein) und Florian Knopf (J 17, SLV Bernau) heraus, die die Rennen in ihrer Altersklasse jeweils gewinnen konnten. Aber auch Alois Kunz (U 20, WSV Aschau) als Zweiter und Anian Sossau (J 16, SC Eisenärzt) sowie Lena Bächle (J 17, SV Oberteisendorf) als Dritte konnten Plätze auf dem Stockerl erkämpfen. Jede Menge weiterer Top-Platzierungen rundeten das tolle Teamergebnis ab.

 

 

Samstag, den 13.02.2016

Temperatur um die 0° C, Niederschlag in Form von Schnee-Regen bzw. Schnee - die Bedingungen machten die Arbeit für die Wachsler bei den Rennen in der Klassischen Technik schwierig. Trotzdem machte das Team um Sepp Wolf und Martin Werner einen tollen Job und die Sportler dankten es Ihnen mit guten Platzierungen. Neben den üblichen Kandidaten Florian Knopf (4. Platz in der U 18 und 2. Platz in der J 17), Viktoria Valentin (J 16, 4.) und Lena Bächle (4. in der U 18 und 3. in der J 17) konnten sich dabei auch viele andere aus der Region Chiemgau/Inngau gegen die starke nationale Konkurrenz sehr gut in Szene setzten:

 

S 14: 11. Markus Grassmann (SV Marzoll)

S 15: 9. Lisa Mayer (SC Alzing), 11. Lena Scheck (WSV Aschau), 12. Paula Kühn (WSV Reit im Winkl)

J 16: 5. Franz Bichlmann (TSV Marquartstein), 8. Anian Sossau (SC Eisenärzt), 12. Alexander Weingärtner (SC Ruhpolding), 14. David Hiebl (SV Oberteisendorf); 5. Valentin Viktoria (Oberteisendorf) 7. Nikola Michels (WSV Aschau)

J 17: 8. Anja König (SC Ruhpolding); 12. Michael Scheck (WSV Aschau), 13. Jonah Werner (SC Aising-Pang)

U 20: 4. Alois Kunz (WSV Aschau)

 

 

Freitag, den 12.02.2016

Wegen der Schneesituation musste die im Sauerland geplante Verstaltung kurzfristig in den Schwarzwald verlegt werden. Unweit der Universitätsstadt Freiburg, der wärmsten Stadt Deutschlands, fand sich auf ca. 1100 Metern am Notschrei genügend Schnee.

Für die Schüler S 14 und S 15 stehen ein Sprint (Klassichse Technik) und ein Einzelstartrennen (Freie Technik) auf dem Programm. Ab der Jugendklasse folgt dem Prolog in der Klassischen Technik am Samstag ein Verfolgungsrennen im Skating-Stil am Sonntag.

 

Link zur Internetseite des veranstaltenden Vereins (Ausschreibung, Startliste, Ergebnisliste)

3. Wettkampf der Sparkassen-Langlauftournee in Ruhpolding: Skifahrerisches Können gefordert

Ruhpolding - 06.02.2016 - Nordic Cross - Skating
20160206_3._Wettkampf_Sparkassen-LL-Tour
Adobe Acrobat Dokument 869.1 KB
Ruhpolding - 06.02.2016 - Teilnehmer Fun Trail
20160206_Fun_Trail_Teilnehmerliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 261.4 KB

Die 36. Sparkassen-Langlauftournee fand am Faschingssamstag mit dem 3. Wettkampf in der Chiemgau-Arena in Ruhpolding ihre Fortsetzung. Auf dem Programm stand für die Nachwuchsathleten aus dem Chiemgau und Inngau ein Skating-Rennen, das vom SC Eisenärzt in Zusammenarbeit mit dem SV Oberteisendorf vorbildlich ausgerichtet wurde. Bei herrlichen äußeren Bedingungen mussten die rund 180 Aktiven aus 23 Vereinen auf der 1,5 bzw. 2,2 km langen Strecke zahlreiche Technikelemente wie Slalom bergauf/bergab, Wellenbahn, Tretorgel, Rückwärtstor, Doppelstockpassage oder weite Gasse absolvieren. Dabei war vor allem das fahrerische Können gefragt. Auf Grund des stellenweise eisigen Untergrundes kam es zwar auch zu einigen Stürzen, diese verliefen jedoch glücklicherweise alle glimpflich. Letztlich konnten sich in fast allen Altersklassen die üblichen "Verdächtigen" vorne platzieren.

Mehr als 110 Kinder, von denen der jüngste gerade einmal 4 Jahre alt war, gingen auf einen Fun Trail ohne Zeitnahme. Sie hatten bei den kindgerechten technischen Aufgaben viel Spaß und erhielten von den zahlreichen Zuschauern, vor allem stolze Eltern und Großeltern, großen Applaus. So kamen an diesem wunderschönen Wintertag alle auf ihre Kosten.

 

Dreikönigslauf: Lena Bächle (SV Oberteisendorf) und Michael Willeitner (SK Berchtesgaden) gewinnen Goldpreis

20160206_Dreikönigslauf_Ergebnisse
20160206_Dreikoenigslauf_Ergebnisse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 190.6 KB

Nachdem der SV Oberteisendorf die 25. Auflage des Dreikönigslaufs um den Goldpreis der Raiffeisenbank Rupertiwinkel eG wegen Schneemangels zweimal verschieben musste, konnte der Lauf nun am Faschingssamstag  in Zusammenarbeit mit dem SC Eisenärzt in der Chiemgau-Arena in Ruhpolding durchgeführt werden. Bei herrlichen äußeren Bedingungen - strahlendem Sonnenschein, angenehmen Temperaturen und sehr guten Loipenverhältnissen - bekamen die zahlreichen Zuschauer sehr guten Sport zu sehen.

Das Rennen, das als Massenstart in der freien Technik ab der Jugendklasse durchgeführt wurde, entwickelte sich vor allem bei dem stark besetzten Teilnehmerfeld der Herren sehr spannend. Am Ende machten die Biathleten nach 7,5 km den Sieg unter sich aus. Letztlich setzte sich Michael Willeitner (SK Berchtesgaden) äußerst knapp mit 2,4 Sekunden vor dem weltcuperfahrenen Athleten Johannes Kühn (WSV Reit im Winkl) durch. Nur einen Wimpernschlag dahinter teilten sich Florian Graf (WSV Eppenschlag) und Niklas Homberg (SK Berchtesgaden) zeitgleich den dritten Platz (2,7 Sekunden Rückstand auf den Sieger). Bei der männlichen Jugend dominierten die Athleten des Jugendteams am Stützpunkt Ruhpolding. In der Alterklasse J 16 siegte Anian Sossau (SC Eisenärzt) deutlich vor David Hiebl (SV Oberteisendorf) und Jonas Knapke (WSV Samerberg). Bei den älteren Jugendlichen verwies Michael Scheck (WSV Aschau) seine Kontrahenten Philipp Stasswender (SC Vachendorf) und Robert Schardt (SC Inzell) nach 7,5 Kilometern auf die Plätze.

Den Tagessieg bei den weiblichen Teilnehmerinnen erkämpfte sich über 5 km Lena Bächle (SV Oberteisendorf) vor ihrer Vereinskameradin Viktoria Valentin. Die drittschnellste Laufzeit erzielte Anja König vom SC Ruhpolding.

Lena Bächle und Michael Willeitner als Läufer mit der Tagesbestzeit bei den Damen und Herren bekamen bei der anschließenden Siegerehrung als besonderen Preis jeweils einen 10 Gramm schweren Goldbarren durch Christoph Klaiber, Prokurist der Raiffeisenbank Rupertiwinkel eG, und Danny Romsdorf, Leiter der Geschäftsstelle Oberteisendorf, überreicht. Beide konnten sich damit erstmals in die Siegerliste des Traditionslaufes eintragen, in der bereits zahlreiche andere regionale Skigrößen wie Evi Sachenbacher, Andi Birnbacher, Toni Strehhuber oder Jonas Dobler verzeichnet sind.

Chiemgautraining am Aschemittwoch

Am Aschermittwoch findet wieder ein Chiemgautraining für alle Kinder ab Jg. 2004 - Jugend statt.

Treff ist in Reit im Winkl um 9:30 Uhr  mit KT (bitte Wachs selber mitbringen) und FT Ski. 

Wir werden wieder irgendwo Mittag essen und am Nachmittag nochmal eine Einheit machen.

 

Bitte kurze Rückantwort an Romy oder Micha, wer mitmachen will.

2. WK der Sparkassen Langlauftournee XC3 Cup 

Der SK Berchtesgaden hat am Aschauer Weiher am Samstag 30.1.2016 den

2. Wettbewerb der Sparkassen Langlauftournee bei herrlichen Sonnenschein durchgeführt.

 

Doppelstart Skating stand diesmal auf dem Programm. Zahlreiche tolle Leistungen und das schöne Wetter machten diesen Wettkampf zu einem sehr schönem Wintererlebnis!

 

Der 3. Wettbewerb ist kommenden Sonntag 7.2.2016 in der Chiemgauarena Ruhpolding. Veranstalter der 

SC Eisenärzt und der SV Oberteisendorf (Wertung zum Drei-Königlslauf für die Erwachsenen)

 

 

Internationale Deutsche Meisterschaften in Oberhof

3. Tag: Viktoria Valentin (U 16) wird Vierte und Alois Kunz (U 20) Fünfter im Massenstartrennen (Skating)

2. Tag: Deutsche Vizemeisterschaft für Lena Bächle (U 18) und 3. Platz für Viktoria Valentin (U 16) im Einzelrennen (Klassische Technik)

1. Tag: Bronzemedaille für Alois Kunz (WSV Aschau) im Sprint

Sonntag, den 31.01.2016:

Nicht ganz an die sehr starken Ergebnisse vom Vortag konnten die Skilangläufer/-innen aus dem Chiemgau und Inngau am letzten Tag der Internationalen Deutschen Meisterschaft in Oberhof anknüpfen. Bei schwierigen Wachsbedingungen erreichten Viktoria Valentin (U 16) vom SV Oberteisendorf  und Alois Kunz (U 20) vom WSV Aschau im Massenstartrennen als Vierte bzw. Fünfter die besten Platzierungen aus heimischer Sicht.

 

Link zu den Ergebnislisten

 

2. Platz für Lena Bächle (links) im Einzelrennen über 5 km (Klassische Technik)

Samstag, den 30.01.16:

Tolle Leistungen zeigten die Skilangläufer/-innen aus dem Chiemgau und Inngau am zweiten Tag der  Internationalen Deutschen Meisterschaften in Oberhof. In einem Einzelrennen in Klassischer Technik schafften die beiden Oberteisendorferinnen Lena Bächle (U 18) und Viktoria Valentin (U 16) als Zweite bzw. Dritte sogar den Sprung auf das Podest und feierten damit ihren bislang größten Einzelerfolg. Aber auch das Team als Ganzes wusste zu überzeugen und erreichte weitere sehr gute Platzierungen:

U 16 männlich (insg. 35 Starter, 5 km):

6. Sossau Anian (SC Eisenärzt), 9. Bichlmann Franz (TSV Marquartstein), 16. Hiebl David (SV Oberteisendorf), 22. Kistenmacher Sebastian (SK Berchtesgaden), 30. Weingärtner Alex (SC Ruhpolding)

U 16 weiblich (insg. 29 Starterinnen; 5 km):

3. Valentin Viktoria (SV Oberteisendorf), 13. Heibler Johanna (WSV Samerberg), 16. Michels Nikola

(WSV Aschau)

U 18 männlich (insg. 27 Starter, 10 km):

4. Knopf Florian (SLV Bernau), 16. Werner Jonah (SC Aising-Pang), 26. Stasswender Philipp, SC Vachendorf), 33. Schardt Robert (SC Inzell)

U 18 weiblich (insg. 32 Starterinnen, 5 km):

2. Bächle Lena (SV Oberteisendorf), 19. König Anja (SC Ruhpolding)

U 20 männlich (insg. 18 Starter, 10 km)

11. Kunz Alois (WSV Aschau), 13. Alraun Tobias (SC Aising-Pang)

 

Link zu den Ergebnislisten

 

Freitag, den 29.01.16:

Am ersten Tag der Internationalen Deutschen Meisterschaft in Oberhof stand ein Sprintrennen in der Freien Technik auf dem Programm. Aus heimischer Sicht war dabei vorallem der 3. Platz von Alois Kunz (WSV Aschau, U 20 m) und der 5. Platz von Anian Sossau (SC Eisenärzt, U 16 m) erfreulich. Aber auch die weiteren Teilnehmer aus dem Chiemgau/Inngau wussten zu überzeugen, auch wenn nicht immer eine Topplatzierung heraussprang. Teilweise war auch etwas Pech dabei, wie es im Sprint immer wieder einmal sein kann.

 

Link zu den Ergebnislisten

 

Donnerstag, den 28.01.2016:

Die besten deutsche Skilangläufer/-innen von der Jugend bis zu den Damen/Herren starten am kommenden Wochenende bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften in Oberhof. Auch die Teilnehmer aus dem Chiemgau und Inngau werden ihr Bestes geben.  


Auf dem Programm stehen folgende Wettkämpfe:

 

Freitag, 29. Januar 2016
ab 9.30 Uhr Sprint Freie Technik, Qualifikation
ab 10.30 Uhr Sprint Freie Technik, Finalläufe

Samstag, 30. Januar 2016
ab 9.30 Uhr Einzel, Klassische Technik

Sonntag, 31. Januar 2016
ab 9.30 Uhr Skiathlon

 

Link zur Seite des Veranstalters (Ausschreibung, Startlisten, Ergebnislisten)

1. WK der Sparkassen Langlauftournee  XC 3 Cup in Inzell

Am kommenden Samstag 23.01.2016  findet der 1. WK der Sparkassen Langlauftournee

in INZELL statt.  Der SC Hammer hat den Wk mit dem SC Inzell/Traunstein getauscht.

Dieser Sprintwettkampf von SC Hammer findet jetzt am Sonntag 6.März statt.

 

Achtung: hier Link zur Ergebnisliste

 

Der Wettkampf findet für die Kinder ab S 9  - Erwachsene in der klassischen Technik Einzelstart statt. Der FUN TRAIL ist ebenfalls in der klassischen Technik.

 

Meldungen über Rennmeldung.de

Januar Teilnehmer Fun Trail in Inzell.pd
Adobe Acrobat Dokument 65.5 KB
Januar Ergebnisliste Zeit in Inzell.pdf
Adobe Acrobat Dokument 106.3 KB
ausschreibung Inzell 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 129.4 KB
streckenplan_2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 165.8 KB
Startliste_Fun_Trail_v2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 66.6 KB
startliste_KT_Einzel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 106.5 KB

Sparkassen Langlauftournee  XC 3  Cup  2015/2016

 

Wegen der vielen verschobenen Termine, hier mal alle im Überblick:

 

23.01.2016     klassische Technik  Einzelstart SC Inzell/ SC Traunstein

30.01.2016     freie Technik   Massenstart  SK Berchtesgaden am Aschauer Weiher

07.02.2016     freie Technik    Techniksprint Skating   SC Eisenärzt

27.02.2016     klassische Technik  in Sachrang / WSV Aschau und WSV Samerberg

06.03.2016     klassische Technik  Sprint mit Finalläufe  SC Hammer

 

 

 

 

 1. Deutscher Schülercup und 3. Deutschlandpokal in Balderschwang

Während für die Schüler/-innen der Altersklasse S 14 und S 15 an diesem Wochenende das erste Kräftemessen mit der nationalen Konkurrenz ansteht, wollen die älteren Jahrgänge an die guten Leistungen vom vergangenen Wochenende in Oberstdorf anknüpfen. Auf dem Programm stehen ein Prolog in der freien Technik und ein Distanzrennen in der klassischen Technik. Mit mehr als 30 Sportlern ist die Region Inngau/Chiemgau wieder sehr gut vertreten.

 

Link zur Seite des Veranstalters (Ausschreibungen, Startlisten, Ergebnislisten)

 

 

Ergebnisse der Schüler: 

 

3. Platz im Sprint für Sophie Lechner

3. Platz im Sprint für Markus Grassmann

5. Platz im Einzel klassisch  Lisa Mayer

7. Platz im Sprint für Lisa Mayer

9. Platz im Einzel klassisch für Markus Grassmann

10. Platz im Einzel klassisch für Sophie Lechner

 

Ein sibirisches Wochenende mit Schneesturm und vielen tollen Ergebnissen ging zu Ende.

 

2. Deutschlandpokal in Oberstdorf

2. Tag: Stockerlplätze für Anian Sossau (SC Eisenärzt) und Pia Hartmann-Lankes (SV Oberteisendorf)                                                                               1. Tag: Sieg für Alois Kunz (WSV Aschau, U 20m) und Platz 3 für Viktoria Valentin (SV Oberteisendorf, J 16w) beim Prolog in Klassicher Technik

Sonntag, den 10.01.2016:

Tolle Leistungen der Skilangläufer/-innen aus der Region Chiemgau/Inngau auch am zweiten Tag des Deutschlandpokals in Oberstdorf: Mit Anian Sossau als Zweiter und Pia Hartmann-Lankes als Dritte gab es wieder zwei Stockerlplätze zu feiern. Brauchten die Zuschauer am Samstag noch einen Regenschirm, konnten die Läuferinnen und Läufer sowie die mitgereisten Betreuer und Fans das Rennen an diesem Tag  trocken „genießen“. Die knackigen Anstiege und die Abfahrten auf der gefrorenen Piste verlangten von den Athletinnen und Athleten alles ab.

 

Link zur Ergebnisliste und zur Pokalwertung nach 5 von 15 Wettbewerben

 

 

Samstag, dem 09.01.2016:

Mit mehreren Plätzen unter den Top 5 in den verschiedenen Altersklassen wussten die Skilangläufer/-innen aus der Region Chiemgau/Inngau beim ersten Wettkampf auf Schnee im Rahmen des Deutschlandpokals zu überzeugen. So konnten sich Alois Kunz (WSV Aschau, U 20m) als Erster, Lisa Scheufele (SC Traunstein, Damen) als Zweite, Viktoria Valentin (SV Oberteisendorf, J 16w) als Dritte, Franz Bichlmann (TSV Marquartstein, J 16m) als Vierter, Lena Bächle (SV Oberteisendorf, J 18w) und Felian Schubert (SLV Bernau, Herren) als Fünfte in ihren Altersklassen platzieren. Weitere gute Platzierungen kompletieren das starke Gesamtergebnis. Auf dem Programm stand auf den WM-Loipen von 2005 ein Prolog in klassischer Technik.

 

Link zur Ergebnisliste

Freitag, den 08.01.2016:

Am Dienstag und Mittwoch in dieser Woche machte die Tour des Ski mit den absoluten Topathleten/-innen wie Sundby, Northug, Johaug und Oestberg Station in Oberstdorf. An diesem Wochenende nun wollen die Skilangläufer/-innen des Jugendteams am Stützpunkt Ruhpolding mit den Kollegen/-innen aus der Region Chiemgau/Inngau genau dort ihrem zeitweiligen Trainingskollegen Andreas Katz nacheifern und beim ersten Wettkampfwochenende des Winters positiv auffallen. Im Rahmen des Deutschlandpokals stehen ein Prolog in klassischer Technik und ein Einzelstartrennen im Skating-Stil auf dem Programm.

Ausschreibung Sparkassen Langlauftournee            XC3 Cup

Reglement und Ausschreibung der Sparkassen Langlauftournee Serie /  XC3 Cup  2015/2016

Einiges Neues und Interessantes erwartet die Kinder und Schüler in dieser Saison.

 

Wie gewohnt gibt es wieder die "Sammelurkunde" für jedes Kind. Am 1. WK wird die blanko Urkunde vereinsweise ausgeteilt. Die Kinder können sich nach jedem WK ihren Platzierungsaufkleber abholen und zu Hause aufkleben. Bei der Gesamtsiegerehrung gibts dann wieder ein Foto von jedem Kind und den Gesamtplatzierungsaufkleber.

 

 

SpkCup_Ausschreibung_2015_finish.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.8 MB
REGLEMENT 2015-2016 mit LOGO V2.pages.zi
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 978.2 KB

2.WK Sparkassen Langlauftournee XC3 Cup  verschoben

Leider muss aufgrund Schneemangels auch der 2. Wettbewerb vom SC Eisenärzt und TSV Siegsdorf  verschoben werden.

 

Neuer Termin 7. Februar 2016 

 

 

  zur Hauptseite 

Skiverband Chiemgau

        Verlorenes wieder finden




Vielen Dank für die Unterstützung

Bildergallerien

viele Tolle Bilder einfach anklicken
viele Tolle Bilder einfach anklicken
Besucherzaehler

direkt zu den Vereinen


Schleching

Ainring



      Siegsdorf             Inzell


      Hammer              Eisenärzt


    Vachendorf             Bergen


  Reit im Winkl           Ramsau


  Traunstein     Oberteisendorf


Ruhpolding    Bischofswiesen


     Marzoll                Bernau


Berchtesgaden

     Alzing


Marquartstein

St.Georgen/ Stein